Digitalisierung, Kundenzentrierung, Innovation oder New Work neu angehen

Viele, die Digitalisierung, Kundenzentrierung, Innovation oder New Work angehen wollen, wissen oft nicht, wo anfangen

In dieser Situation unterstützt ein Anfang alle Unternehmer und verantwortlichen Köpfe, die neben dem klassischen Ansatz der Berater neue Wege gehen möchten

 
 

Denn: An nur einem Tag schaffen wir mit einer Gruppe von 20 Macherinnen und Machern Lösungen für strategisch wichtige – aber oft vermeintlich nicht dringende Aufgabenstellungen.

ambreen-hasan-346960-unsplash.jpg
Anfang Machen_39.jpg

Das beste am Anfang ist: Wenn er vorbei ist, ist er gemacht

 
 

Nutzenvorsprung anstatt Vertrauensvorkasse:

An nur einem Tag konkrete Ergebnisse

geschenkt-iconskribble_white.png

Mit einer handverlesenen Truppe an Charakteren:

Sich selbst als Macher erleben

macher-iconskribble_white.png

Den Anfang machen ohne Hürden:

Nicht mit Geld zu kaufen

nutzenvorsprung-iconskribble_white.png
 

"Der Anfang ist ein lebendiges Netzwerk, das man sich ins Unternehmen einladen kann, um Antworten auf digitale Fragen zu finden und eigene Visionen zu entwickeln."

- Julia, Digital-Lobbyistin

 
frau vor postits_farbig.jpg

Für sie ist der Anfang wie geschaffen

 

Unternehmer und Führungs-Teams im Mittelstand

Wenn Macher-Mindset und Mut auf knappe Ressourcen und Neuland treffen, dann braucht es andere Ansätze und neue Wege - und zwar zackzack.

Deshalb ist der Anfang explizit für mittelständische Leitungsteams gemacht, die den Druck oder Wunsch nach Veränderung spüren, aber nicht mehr länger fackeln wollen…

Macher (und Zauderer) in allen Größen und Formen

Einmal ausprobieren, was ich wirklich drauf hab. Abseits vom Konferenz-Schattenboxen und ohne Seminar-Chichi. Live, direkt und in Farbe.

Anfang-Teilnehmer erleben sich und andere als Macher. Und erhalten so Klarheit über das eigene Potenzial, geben Erfahrungswissen weiter - und wachsen. Über sich hinaus.

Wirtschaftsförderer und Veränderungsaktivisten

Wer beruflich dafür sorgen muss, dass andere innovativ sein können, braucht selbst immer wieder Impulse. Der Anfang kann so ein Starthilfekabel sein.

Wenn Sie eine Veranstaltung planen oder ein Angebot für Ihre Zielgruppe mit interdisziplinären und schnellwirksamen Maßnahmen beleben möchten, könnte der Anfang ein Anfang sein.

 

Referenzen

 

Mittelständischer Dienstleister für Logistik- & Fabrikplanung (IPO.Plan)

 Matthias Kellermann, CEO und Mitgründer

Matthias Kellermann, CEO und Mitgründer

Ergebnisse des Anfangs

Business Model

Kundensegmente & Kanäle

  • Marketingplan

  • Ansätze für Marktzugang für ein neues Software Business Model

Produkte & Services

  • Ideation für Software Features Liste mit Priorisierung für Planungswerkzeug

“Total genial… Diese Vielschichtigkeit, ich hätte mir die Gruppe so ja nie ausgesucht – aber gerade deshalb hat der Anfang so hilfreiche und spannende Beiträge gebracht. Ich bin total happy, dass wir den Tag machen konnten.” - Matthias Kellermann


Mittelständischer Dienstleister für Transport (Spedition Graßl)

 Philipp Graßl, Geschäftsführer in 3. Generation

Philipp Graßl, Geschäftsführer in 3. Generation

Ergebnisse des Anfangs

Business Model

  • Klarheit über Ziel und Weg zum Ziel der neuen Generation im Familienunternehmen

Produkte & Services

  • Business Model Ideation

Kundensegmente & Kanäle

  • Marketingplan

Operating Model

Information & Technologie

  • Dummy-Prototyp für WebApp zur Schaffung Transparenz im Auslieferungsprozess

Prozesse

  • Roadmap zur Sofort-Unterstützung für Operations Exzellenz Hindernisse

„Der Anfang hat mir vor allem drei unschätzbar wertvolle Dinge gebracht. Erstens: Große Inspiration und Augenöffnen. Zweitens: Ein Netzwerk an tollen Persönlichkeiten. Drittens: Ein einzigartiges Gemeinschaftserlebnis, das mich immer noch motiviert.“ - Philipp Graßl

Köpfe im Anfang-Netzwerk

Achmad, (42) Serial Entrepreneur, Stuttgart | Andrea (49), Demoskopie-Unternehmerin, Karlsruhe | Aigul, (31) Supply Chain Specialist, Bloggerin, Bamberg | Alex, (53) Digital Mind Inhaber einer Digitalagentur, München | Andreas (43) Weltenbummler, Software Architekt, Stuttgart | Claudia (52) Marketière, Rosenheim | Christel (42) Inhaberin, Software-Architektin, Mainz | Daniel (46) Marketingtyp und Experte für Reden.Machen.Tun, Hamburg | Daniel (27) Erfinder und Arzt, Hamburg | David (37) Unternehmer, Böblingen | Frank (51) Geschäftsführer, Rutesheim | Jessica (31) Digitalisierungsforscherin, Neu-Ulm | Jo (48) Strategiepirat, Hamburg | Jule (33) Logistik Strategin, Stuttgart | Julian (31) Diversity Manager, Hamburg | Mattias (40) VC-Manager, Investor, Stuttgart | Matthias (50) Geschäftsführer und Vertriebsass für (Zoll) Software, Stuttgart | Marcus (50) Laserexperte, Fertigungsspezialist, Nürnberg | Max (28) Senior Art Director Digital, Hamburg | Michael (45) Professor für Logistik, Wissenschaftsmanager, Brauer, München | Leif (26) Logistik-Entrepreneur, München/Cuxhaven | Lutz (42) Organisationsentwickler, | Martina (51) Kommunikationsunternehmerin, München | Oliver (28) Entrepreneur, Logistiker und Berater, Hamburg | Olesja (34) E-Commerce-Unternehmerin, Stuttgart | Philipp (36) Unternehmer, Deggendorf | Luca (20) Student, Mannheim |Nicole (47) Logistik-Netzwerkerin, Brüssel | Margarete (35) Bloggerin, München | Stefan (46) IT-Unternehmer, München | Stefan, (61) CEO, Entrepreneur, Arzt, Passau | Sven (44) Inhaber, IT-Architekt, Stuttgart | Theo (28) Innovator, München …

gruppe_ipo_farbig.jpg

So geht das mit dem Anfang machen

Jeder Anfang ist gestiftet. Unternehmer die selbst den Anfang gemacht haben stiften mindestens den Startbetrag für einen weiteren. Das ist die Regel.

Nach 12 Wochen füllt der Unternehmer eine Wertkasse mit dem Betrag, der für ihn zusätzlich entstanden ist. Damit wird öfter ein Anfang gemacht, auch bei NGOs und für neue Projekte.